28
Feb

5 Vorteile der Wahl umweltfreundlicher Kosmetika

5 Vorteile der Wahl umweltfreundlicher Kosmetika

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, wie sich Ihre tägliche Schönheitsroutine auf die Umwelt auswirkt? Dann sind Sie hier genau richtig, wenn Sie 5 gute Gründe entdecken wollen, sich für umweltfreundliche Kosmetik zu entscheiden. Nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch der ganze Planet wird es Ihnen danken!

Wie negativ sind die Auswirkungen der wichtigsten Produkte, die Sie täglich verwenden? Die Wahl von umweltfreundlichen Cremes, Reinigungsmitteln und Shampoos ist eine wichtige Entscheidung.

Entdecken Sie 5 Gründe, die Sie dazu bewegen werden, nur noch Öko-Kosmetik zu kaufen!

Öko-Kosmetik: Was bedeutet dieses Wort wirklich?

Wenn ein Kosmetikprodukt ein Natur- und Biosiegel trägt, bedeutet dies, dass es zu 95 % (oder mehr) aus biologischen Inhaltsstoffen besteht.

Der Hauptunterschied zwischen einer Öko-Kosmetik und einer herkömmlichen Kosmetik liegt in der Liste der Inhaltsstoffe. Herkömmliche Kosmetika enthalten in der Regel Silikone, Mineralöle, synthetische Polymere, Konservierungsmittel und künstliche Duftstoffe.

In der Biokosmetik hingegen sind pflanzliche Bestandteile wie Pflanzenöle, ätherische Öle, Wirkstoffe und natürliche Duftstoffe enthalten, die die synthetischen Bestandteile ersetzen.

Wenn Sie Konservierungsstoffe verwenden, müssen diese außerdem zertifiziert sein.

 

5 Gründe, sich für Öko-Kosmetik zu entscheiden

Es gibt mehrere Gründe, warum Öko-Kosmetik besser ist als herkömmliche Kosmetik. Hier sind sie, die wichtigsten 5.

1. Respektieren Sie die Umwelt

Die Verwendung synthetischer und chemischer Produkte hinterlässt nicht nur Spuren auf der Haut, sondern verschmutzt auch die Luft und das Wasser. Jüngsten Studien zufolge schädigen einige in Sonnenschutzmitteln enthaltene Inhaltsstoffe die Korallenriffe und verursachen deren Ausbleichen. Wenn Sie Biokosmetik verwenden, vermeiden Sie diese Schäden und schützen die Ökosysteme.

2. Schützt die Gesundheit

Die Kosmetikindustrie ist einer der am wenigsten regulierten Märkte der Welt. Tatsächlich enthalten die Inhaltsstofflisten zahlreicher Schönheitsprodukte (Shampoos, Zahnpasta, Schaumbäder…) giftige Substanzen. Einigen Studien zufolge nimmt unser Körper pro Jahr bis zu 5 Kilo schädliche Stoffe über Schönheitsprodukte auf.

Zu den gefährlichsten Substanzen gehören Petrochemikalien und Parabene, die in herkömmlichen Kosmetika verwendet werden, um deren Haltbarkeit zu verlängern.

3. Pflegen Sie Ihre Haut und Ihr Haar

Die Haut bedeckt unseren gesamten Körper und muss gepflegt werden. Außerdem schützt sie uns vor Infektionen und filtert Giftstoffe heraus. Die Pflege Ihrer Haare ist also nicht nur eine ästhetische Angelegenheit, sondern dient auch dem Schutz Ihrer Gesundheit.

Die organischen und natürlichen Inhaltsstoffe, die in Öko-Bio-Kosmetik enthalten sind, versorgen Ihre Haut und Ihr Haar mit wichtigen Nährstoffen.

Die Inhaltsstoffe der Öko-Kosmetik sind allesamt natürliche Substanzen wie Olivenöl, Arganöl, Mandelöl, Aloe Vera, Kokosnussöl usw.. Sie helfen Ihrer Haut, gesünder zu sein. Darüber hinaus enthalten einige dieser natürlichen Inhaltsstoffe Antioxidantien, die der Hautalterung entgegenwirken.

4. Öko-Kosmetika sind nicht teurer

Wir sind es gewohnt zu denken, dass Öko-Kosmetik viel teurer ist als andere. Aber das stimmt nicht. Tatsächlich kann man auf dem Markt günstige Öko-Produkte finden oder sie auch selbst herstellen. Es gibt eine Vielzahl von DIY-Projekten.

 

5. Öko-Kosmetik schadet auch der empfindlichsten Haut nicht

Nicht zuletzt passt sich Öko-Kosmetik an alle Hauttypen an, auch an die empfindlichsten, die mit empfindlichen Produkten behandelt werden müssen. Bio-Cremes enthalten keine künstlichen Konservierungsmittel oder synthetische Duftstoffe, die bei Kindern und empfindlicher Haut Allergien und Schäden verursachen können.

3
Oct

Schönheitsprodukte gehören in eine schöne Verpackung: Die Bedeutung

Schönheitsprodukte gehören in eine schöne Verpackung: Die Bedeutung

von Kosmetikverpackungen

Es liegt in der Natur der Branche, dass Verpackungen für Schönheitsprodukte schön und auffällig sein müssen. Die Kosmetikindustrie ist eine schnelllebige, sich ständig verändernde Branche. Sie ist auch eine hart umkämpfte, milliardenschwere Branche. Doch neben dem Marketing gibt es noch andere Bereiche, in denen Kosmetikverpackungen eine wichtige Rolle spielen.

Dieser Artikel wirft einen genaueren Blick auf die Bedeutung von Kosmetikverpackungen und darauf, warum sie für Kosmetikunternehmen ein entscheidender Faktor sein können.

Schöne Verpackungen für Kosmetika steigern den Umsatz

Im Jahr 2018 veröffentlichten das Paper and Packaging Board und IPSOS eine nationale Studie über den Einfluss von Verpackungsdesigns auf Kaufentscheidungen. Eines der wichtigsten Ergebnisse war, dass sieben von zehn Verbrauchern zugaben, dass sie durch das Design der Verpackung zum Kauf eines Produkts bewegt wurden.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Die Verpackung ist oft das erste, womit der Kunde in Berührung kommt, wenn er ein Produkt zum ersten Mal entdeckt. Die Wahl der Farbe, des Materials, der Form und der einzigartigen Merkmale erzählt eine Geschichte. Sie tragen auch zu den Branding- und Marketingbemühungen des Unternehmens bei, indem sie die Verpackung nutzen, um Luxus, Nachhaltigkeit, Trendigkeit, Skurrilität und andere Qualitäten oder Verkaufsargumente, die die Marke vermitteln möchte, zu vermitteln.

Kosmetikverpackungen können den ersten Eindruck der Kunden von dem Produkt und der Marke prägen. Und obwohl die Verbraucher unterschiedliche Meinungen über die Verpackung eines Produkts haben können, haben die meisten Verbraucher einen positiven Eindruck von Marken, die sich viele Gedanken und Mühe mit ihrer Verpackung und Präsentation machen.

Kosmetikverpackungen verstärken das Branding

Es gibt keine bessere Möglichkeit, die Markenidentität eines Kosmetikunternehmens zu unterstreichen, als eine Kosmetikverpackung, die sie visualisiert. Individuell gestaltete Palettenetuis, Tuben, Flaschen und Behälter, die hochwertig aussehen und sich auch so anfühlen, verstärken das Luxus-Branding, das berühmte Marken fördern wollen. Gleichzeitig ziehen fröhliche Farben und ausgefallene Muster – Designs, die mit Jugend, Vitalität und ungezügelter Energie assoziiert werden – Teenager und junge Erwachsene an.

Eine bestimmte Ästhetik spricht bestimmte Segmente des Kosmetikmarkts an. Viele Kosmetikunternehmen nutzen dies zu ihrem Vorteil, indem sie Kosmetikverpackungen individuell gestalten, um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Individuelle Designs sind wichtig, weil sich Kosmetikmarken angesichts der Größe des Marktes von der Konkurrenz abheben müssen. Außerdem muss die Verpackung eines Kosmetikprodukts leicht erkennbar sein, damit die Kunden sie schon von weitem erkennen und auf den ersten Blick wissen, dass sie es mit einer Kosmetikverpackung zu tun haben.   

Verpackungen für Kosmetika bewahren die Produktqualität

Abgesehen von ihrem ästhetischen und Marketingwert bewahrt die Verpackung von Kosmetika das Produkt und unterstützt seine Haltbarkeit. Make-up wird immer nur in kleinen Mengen verwendet und ist daher so verpackt, dass der Inhalt mit einem Pinsel oder Applikator zugänglich ist. Gleichzeitig unterstützt die Verpackung die Qualität, Sicherheit und Verwendbarkeit des restlichen Produkts während seiner gesamten Haltbarkeit.

Luftdichte Verpackungen und Versiegelungen von Schönheitsprodukten sind notwendig, um zu verhindern, dass das Make-up vor Ablauf des jeweiligen Verfallsdatums austrocknet. Luftdicht verschlossene Verpackungen schützen auch vor Schimmel und Bakterien, wenn sie gelagert oder ausgestellt werden. 

Kompakte Kosmetikverpackungen sind ein wertvolles Verkaufsargument

Schönheitsprodukte sind oft klein, was zu ihrer einfachen Anwendung beiträgt. Aber auch die Form, Qualität und Leistung der Verpackungen von Schönheitsprodukten sind für die Kunden wichtig. Selbst wenn es sich um eine bekannte Marke handelt, werden sich die Kunden zweimal überlegen, ob sie das Produkt erneut kaufen, wenn die Verpackung nicht den Erwartungen an Qualität und Funktionalität entspricht.

Verpackungen, die speziell für Make-up- und Schönheitsprodukte entwickelt wurden, sind so beschaffen, dass sie beispielsweise in einer Tasche zusammen mit anderen Gegenständen transportiert werden können oder so klein sind, dass sie in eine Gesäßtasche passen. Kosmetikverpackungen sind nicht nur ästhetisch wertvoll, sondern sollten auch die Vorlieben des Zielmarktes ergänzen und bedienen.

Moderne Verpackungen fördern die Nachhaltigkeit

Mit dem zunehmenden Umweltbewusstsein der Kunden wächst auch das Nachhaltigkeitsbewusstsein der Branche in Bezug auf “grüne” Verpackungen von Schönheitsprodukten. Wie Forscher von Accenture vor kurzem herausfanden, kaufen 72 Prozent der Verbraucher in Asien, Europa und Nordamerika heute mehr umweltfreundliche Produkte als noch vor fünf Jahren. Und 81 Prozent werden in den nächsten fünf Jahren noch mehr umweltfreundliche Produkte kaufen.

Checkliste für Kosmetikverpackungen

Kosmetikverpackungen sind zweifelsohne wichtig, um Kunden anzusprechen und Marketing- und Markenbotschaften zu vermitteln. Darüber hinaus können Kosmetikverpackungen dazu beitragen, eine Make-up-Linie und andere Schönheitsprodukte in den oberen Rängen der Branche zu positionieren.

Um Ihnen bei der Entwicklung von Kosmetikverpackungen zu helfen, die ihre Funktion erfüllen und den Umsatz steigern, finden Sie hier eine Liste der Eigenschaften, auf die Ihr Unternehmen bei der Gestaltung von Kosmetikverpackungen achten sollte.

Stabil – Wählen Sie eine Verpackung, die Ihr Produkt schützen und bewahren kann und es sicher und unversehrt durch den Versandprozess bringt.

Ordnungsgemäße Etikettierung – Achten Sie darauf, dass Ihr Markenlogo oder der Name des Produkts auf der Verpackung sichtbar ist. Achten Sie auch darauf, dass Sie andere Anforderungen an die Etikettierung erfüllen, z. B. die Angabe der wichtigsten Inhaltsstoffe und des Verfallsdatums.

Funktional – Wählen Sie eine Verpackung, die Ihr Produkt vor Verunreinigungen, Sonneneinstrahlung und anderen Elementen schützt, die den Verfall beschleunigen können. Da viele Kosmetika mit anderen Stoffen reagieren können, ist es wichtig, die richtigen Behälter und Verpackungen zu finden.

Transportfähig – Damit Ihre Produkte unversehrt in den Geschäften und bei Ihren Kunden zu Hause ankommen, sollten Sie Verpackungen entwickeln, die auslauf- und manipulationssicher sind.

Passend zu Ihrer Marke – Entwerfen Sie Verpackungen, die Ihr Zielpublikum ansprechen. Denken Sie daran, dass eine Einheitsgröße für alle ungeeignet ist, insbesondere wenn Sie wissen, dass Sie an eine bestimmte Zielgruppe verkaufen.

Recycelbar – Wenn eine zu 100 Prozent nachhaltige Verpackungslösung im Moment nicht möglich ist, ist es am besten, Materialien zu wählen, die recycelt werden können.